Eintrag vom 15.08.2013

Oxytocingabe während der Geburt und ADHS

Nachdem mehrere Ärzte, die Kinder mit ADHS behandelten, einen Zusammenhang zwischen der Oxytocingabe vor der Geburt und dem Auftreten von ADHS in der späteren Kindheit vermuteten, haben Kurth und Haussmann 2011 [6] eine Pilotstudie zu diesem Thema verfasst, um einen möglichen Zusammenhang nachzuweisen.

weiterlesen:https://www.thieme-connect.de/ejournals/abstract/10.1055/s-0032-1328576


Weitere News aus 2013

       




© CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.