NEWS

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Heilmethode die ursächliche Störungen des Körpers diagnostiziert, behandelt und so die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert.

Die Bewegung ist das bedeutendste Kennzeichen und Voraus-setzung für das Leben. Sind Bewegung und Beweglichkeit der Gewebe vermindert, so dass die Flüssigkeiten nicht mehr fließen können, reagiert der Organismus auf diese Veränderungen zunächst mit Anpassung und Kompensation. Hält diese Störung zu lange an oder kommen weitere Dysbalancen hinzu, erschöpft sich der Kompensationsmechanismus und es entstehen Funk-tionsstörungen, die sich in Spannungen, Bewegungseinschränk-ungen und Schmerzen ausdrücken.

Die Bedeutung der Osteopathie liegt im Auffinden der Ursache der Beschwerden, denn nicht immer ist die Stelle des Schmerzes oder der Funktionseinschränkung der Ort der Entstehung. Mit den Händen werden die Störungen zwischen den verschiedenen Strukturen ertastet und osteopathisch behandelt, um die natürliche Balance des Körpers wieder herzustellen.

Der amerikamische Arzt Andrew Still begründete die Osteopathie 
vor über 150 Jahren.

In Deutschland ist derzeit die Ausübung der Osteopathie noch nicht als Beruf anerkannt. Sie darf nur von Heilpraktikern und Ärzten angeboten und ausgeübt werden.



HINWEIS:

Wegen des hohen Schutzgutes der Gesundheit des Einzelnen und unseres Anspruchs an die Richtigkeit und Klarheit der hier getroffenen Aussagen weise ich darauf hin, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich keine Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen können. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst.

Nur in einigen Bereichen besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d. h. evidenzbasierte Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirkung belegen. Wir betrachten den jeweiligen Einzelfall, bei dem mitunter auch bei den aufgeführten Anwendungsbeispielen eine osteopathische Behandlung nicht angezeigt sein kann.


© CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.